Fotografie: Licht und Schatten

Hallo Freunde des belichteten Sensors.

Heute möchte ich euch mitnehmen, und zwar auf die Schattenseite der Fotografie. Keine Panik, hier geht es weder um meine psychische Gesundheit, oder negative Erfahrungen mit der fotografischen Hardware. Es geht einfach darum, warum ich gerne im Schatten fotografiere.

Es ist erstens bei den derzeitigen Temperaturen für mich fast unablässig mich der direkten Sonne zu entziehen, auch schon früh am Morgen. Ich bin halt kein Sonnenanbeter und so bin ich, wenn ich draußen bin, oft in den Schattenbereichen zu finden. Und genau da gehe ich wieder auf die Suche nach dem Licht. Klingt komisch, ist aber so.

Gerade Blüten und Blätter, die durch das Blätterdach der Bäume nur punktuell von der Sonne angestrahlt werden, sind dabei meine Motive. Alles um diesen hellen Punkt ist dunkel und so kommen die Farben und Formen dieser einzeln angestrahlten Motive nochmal besser zur Geltung wie ich finde. Vielleicht auch mal ein Tipp für euch da draußen.

Hier nun einige Bespielfotos:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!