Fotografie: Ein Foto, zwei Versionen, drei Begriffe.

Hallo Freunde des belichteten Sensors, oder

„Was würdet ihr dazu sagen?“

Heute war ich für eine knappe Stunde wieder an meinem Lieblingsgewässer.

Dort ist folgendes Landschaftsfoto entstanden:

Landscape
„Der Sichelmond“

Für mich war klar, dass ich eine Art „Sichelmond“ fotografiert hatte. Das Foto gefiel mir sehr. Ich habe es meinem Freund Matthias Weber gezeigt, der es dann 90 Grad nach Rechts gedreht hat und meinte, er sehe darin ein „Fischskelett“. Ich selbst sehe bei dem gedrehten Bild eher einen „Totempfahl“.

Hier die gedrehte Version vom Foto:

Fischskelett“, oder „Totempfahl“?

Was seht ihr in dem gedrehten Bild? Vielleicht ganz was anderes?

Ich bin echt gespannt auf eure Kommentare.

2 Antworten auf „Fotografie: Ein Foto, zwei Versionen, drei Begriffe.“

  1. Mondsichel und Totempfahl! Bin noch nicht sicher, welche Version mir besser gefällt. Aber unglaublich, wie unterschiedlich die Bilder nur mit einer einzigen Drehung sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!