Fotografie: Der eigene Stil, wichtig oder unwichtig?

Durch einen Beitrag von Dirk Primps aka fotomenschen auf Mastodon bin ich auf diese Frage gestoßen. Der eigene Bildstil, wichtig, oder überbewertet?

Als erstes sollte man den Begriff Bildstil mal näher betrachten. Für mich ist ein Bildstil ein immer wiederkehrender Look eines Fotos. Dabei ist es unerheblich, ob es sich dabei z.B. um Porträt- oder Landschaftsfotografie handelt. Wenn man … Weiterlesen “Fotografie: Der eigene Stil, wichtig oder unwichtig?”

Fotografie und Depression, oder warum ich nicht in einer Fotogruppe unterwegs sein werde.

Heute war ich mit meiner Frau im nahen gelegenen Stadtpark unterwegs. Es war kurz nachdem dieser geöffnet hatte, dadurch waren nur wenige Besucher auf dem Gelände die sich gut verteilt haben. So war ich meistens ungestört beim Fotografieren.

Doch obwohl wenige Besucher dort waren schaute ich mich immer um. Das Gefühl des „Beobachtet werden“ kam immer wieder hoch. Das widerum … Weiterlesen “Fotografie und Depression, oder warum ich nicht in einer Fotogruppe unterwegs sein werde.”

„Simpel in SW“ die neue Fotoserie (3)

Für den heutigen Beitrag habe ich mal in meinem Archiv etwas gewühlt und bin auch fündig geworden. Auch das Foto ist simpel und einfach nachzumachen. Man nehme ein abgebranntes Streichholz und ein weißes Din A4 Blatt, wo man das Streichholz drauflegt. Dann vielleicht noch etwas künstliches, kaltes Licht von oben und schon ist das Foto fertig.

Das Foto wurde mit … Weiterlesen “„Simpel in SW“ die neue Fotoserie (3)”

„Simpel in SW“, die neue Fotoserie (Teil 2)

Das heutige Foto ist echt der Hammer! Ich bin gerade selber geflasht. Wenn man so simple Dinge wie ein Mehlsieb so ablichtet, wie soll man das noch steigern? Aber das muss ich ja auch nicht. Ich werde natürlich weitere Fotos für diese Serie erstellen. Würde sogar sagen das mir dieses Foto erst recht Lust macht, weiter nach simplen Motiven Ausschau … Weiterlesen “„Simpel in SW“, die neue Fotoserie (Teil 2)”

error: Content is protected !!