Fotografie: Rückblick 2022, 12 Monate, 12 Fotos mit 6 unterschiedlichen Kameras.

Mit diesen 12 Fotos schaue ich zurück auf das vergangene Jahr 2022 und freue mich schon auf viele neue fotografische Inspirationen für das neue Jahr 2023. Mit welcher Kamera ich welches Foto geschossen habe, werde ich gar nicht aufzählen. Nur soweit, von der Sensorgröße her, war von Four Thirds bis Vollformat alles dabei. Es waren spiegellose Systemkameras, wie auch Spiegelreflexkameras von fünf verschiedenen Herstellern am Start.

Aber was zählt das am Ende des Tages? Was nützt mir die „beste“, teuerste Kamera die es aktuell gibt, wenn ich die Motive nicht erkennen kann? Die Kamera ist das Werkzeug, du(ich) bist die Person, die das Foto erkennt, bevor der Auslöser gedrückt wird. Uns allen wünsche ich tolle Motive, ausreichend Licht, oder auch Dunkelheit, je nachdem was man fotografieren möchte. Mit welcher Kamera ich das neue Jahr beginnen werde, steht fest. Mit welcher Kamera ich es beenden werde, sicher nicht.

Nun aber schaut euch die Fotos an und mich würde es natürlich interessieren, welches Fotos eure Top 3 sind. Ich bin gespannt auf eure Kommentare hier.

Nachtrag: Insgesamt hatte ich im vergangenen Jahr 8 unterschiedliche Kameras von 6 verschiedenen Herstellern. Wie das Jahr 2023 weiter gehen wird, ist noch völlig unklar, aber sicher mit einer Kamera. Welche das ist, das ist doch egal, oder?

7 Antworten auf „Fotografie: Rückblick 2022, 12 Monate, 12 Fotos mit 6 unterschiedlichen Kameras.“

  1. Zuerst meine Hochachtung für deine sehenswerten fotografischen Werke!

    Nun meine Favoriten:
    (1) FEBRUAR – wegen der eingeschränkten Farbgebung, eben, wie die Natur sich in diesem Monat darstellt.

    (2) APRIL – wegen der fantastischen Komposition dieser Perspektive!

    (3) AUGUST – wegen der tollen S/W Tonwerte und der perfekten Umrahmung durch die Zweige im Vordergrund.

  2. Meine Nr. 1 ist der Januar. Ich liebe elegante quadratische Kompositionen wie hier, und die Töne und Kontraste sind völlig anders, als ich sie hier vermutlich zurechtgeregelt hätte, überzeugen mich aber voll und ganz.
    Wenn ich nach Top 3 gefragt werde, nehme ich noch den Oktober und den Dezember dazu.

  3. Meine Nr. 1 ist Januar, man kann die Stille förmlich fühlen.
    Nr. 2 ist März, das Bokeh und Motiv.
    Nr. 3 ist November.
    Alle sind aber toll!

  4. Mir gefällt das Foto im Januar mit Abstand am Besten. Es ist sehr ruhig und leitet mich zum Loslassen an. Die Fotos vom Dezember und Juni findet ich auch Klasse.

    Viele Grüsse aus Kalifornien,
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!