Fotografie: Fragend gebe 500px noch mal eine Chance.

Moin, Freunde des belichteten Sensors.

Frage 1: Wo zeigt ihr eure Fotos?

Nachdem ich mich bewusst von Facebook und Instagram getrennt habe, bin ich wieder auf die Suche gegangen, wo ich meine Fotos präsentieren könnte.

Neben Flickr kenne ich eigentlich nur noch 500px als bekannte Plattform und nun bin ich wieder dort zu finden. Ich nutze erst einmal den kostenlosen Service, um reinzuschnuppern. 7 Fotos pro Woche sind echt reichlich, wenn man nur die wirklich guten Bilder zeigen möchte, oder?

500px

Hier der Link zu meinem 500px-Profil: https://500px.com/p/dankholger?view=photos

Wer mag kann ja vorbei schauen. Derzeit sind aber erst 4 Fotos online.

Klar kenne ich diese Plattform aus vergangenen Jahren, aber trotzdem muss man ja nicht gleich Geld ausgeben, um eine unbegrenzte Anzahl an Fotos dort hochzuladen. Das grenzt mich auch positiv ein, um wirklich die besseren Fotos zu zeigen.

Nun zu meiner Anfangsfrage: „Wo zeigt eure Fotos?

Ich persönlich habe lange Zeit auf allen möglichen Plattformen meine Bilder gleichzeitig gezeigt, besonders um Anerkennung für meine Arbeit zu bekommen. Ich habe so meine persönlichen „Streicheleinheiten“ abgeholt.

Zwischenzeitlich, neben Webseite und jetzt 500px, habe ich mich von allen anderen Möglichkeiten zur Präsentation meiner Fotos getrennt. O.K. mein Twitter-Account sei da noch erwähnt, aber dort zeige ich deutlich eingeschränkt meine Bilder.

Frage 2: Macht es wirklich Sinn seine Fotos auf diversen Plattformen gleichzeitig zu zeigen?

Ich bin gespannt auf eure Antworten, die ihr gerne im Kommentarbereich hinterlassen könnt.

5 Antworten auf „Fotografie: Fragend gebe 500px noch mal eine Chance.“

  1. Moin Holger,

    zu Frage 1: ich bin auf Instagram (noch) zu finden, aber nur wegen ein paar netter menschen mit denen ich dort vernetzt bin. Aber eigentlich mag ich Instagram nicht, wegen Facebook und der bescheidenen Darstellung von Fotos. Und dann bin ich noch auf Flickr, weil ich finde, dass dort Fotos angemessen präsentiert werden (wie auch bei 500px). Wobei mir das mit den Streicheleinheiten/Likes immer unwichtiger wird, weil ich das Gefühl habe, dass es mir nicht gut tut auf die Likes zu schauen. ich mag meine Fotos mit Leuten teilen, die mir wichtig sind.

    Frage 2: Ich denke das kommt darauf an, was man und wen man erreichen will. Mir ist das zu stressig 🙂

    Have fun,
    Oliver

  2. Ich präsentiere meine Bilder auf Instagram und der Homepage. Wobei Instagram so eine on / off Geschichte bei mir ist. Aktuell füttere ich meinen Account dort mit den ’nicht People‘ Bildern recht aktiv. Mit neuem Handy, welches recht gute Bilder macht geht das ziemlich gut. Mal schauen wie lange das anhält.
    500px war ich mal ganz zu Beginn. Flickr geistert ebenfalls noch wo herum. Nutze ich beides nicht mehr. Zu viele Accounts führen nur zu Stress und darauf habe ich absolut keine Lust.

  3. Ich zeige meine Bilder nur auf meiner Webseite und auf Twitter und MeWe verlinke ich zum jeweiligen Artikel.
    Alle anderen Fotozeigeplattformen nutze ich schon seit Jahren nicht mehr. Das letzte war googel+ 🙂
    ist aber ja auch schon etwas her.
    Stell dir die Frage, was will ich damit erreichen und danach kannst du entscheiden, welche Plattformen du bespielen willst.

  4. Lieber Holger,

    ganz einfache Antwort: Auf Deinem Blog hier 😀

    Doppelte Datenhaltung ist mir zu aufwendig …

    P.S.: Twittereinträge werden bei mir automatisch von WordPress gemacht.

    LG Bernhard

  5. Hallo Holger. Ich bin bei 500px und Flickr. Das sind eindeutig die besseren Plattformen für Bilder. Zumal man dort auch Panoramen zeigen kann. Was ich amüsant finde, alle meckern über Instagram aber Posten weiterhin auf dieser Plattform. Ich habe dort alle meine Bilder gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!