Die ersten Tage komplett ohne Soziale Netzwerke!

So, die erste knappe Woche liegt nun hinter mir, wo ich mich auch von Mastodon vorerst zurückgezogen habe. Von Twitter habe ich mich getrennt als die ersten Gerüchte um die Übernahme durch Elon Musk sich verbreitet haben. Facebook und Instagram laufen seit 2021 nicht mehr hier. Zum Thema Mastodon möchte ich aber klarstellen, dass dieses kein Weggang ist, derzeit eher als Pause ansehe. Denn ich schätze Mastodon als Soziales Netzwerk sehr.

So wie geht es mir nun damit, dass ich auf keiner dieser Plattformen bin?

Wenn ich ehrlich bin, ist ein ziemlich komisches Gefühl. Ich mag den Austausch mit befreundeten Personen und es muss dabei nicht immer um die Themen Fotografie, oder Depression gehen. Doch da mir derzeit neue Inspirationen und Ideen fehlen, wie es mit meinen zwei Webseiten weiter gehen wird, habe ich mir ein Zwangsruhe verordnet.

Sowas habe ich bis dato nie gemacht, jedenfalls nicht freiwillig.

Was mir jetzt in den ersten Tagen aufgefallen ist, das ich ziemlich viel Zeit auf Twitter (früher) und Mastodon (aktuell) verbracht habe. Diese Zeit muss nun anders ausgefüllt werden und wenn möglich auch sinnvoll. Doch so weit bin ich noch nicht. Ich habe in der Zeit ohne Mastodon einige Serien endlich zu Ende geschaut. Ob das sinnvoll war, bezweifle ich. Doch ich habe immer noch den Anspruch diese „freie“ Zeit besser zu nutzen. Also muss jetzt erst einmal ein Plan her, was ich machen möchte.

Ich hätte hier daheim einige „Baustellen“, die ich endlich mal angehen könnte. Darüber hinaus könnte ich auch mehr raus gehen und etwas für meine Kondition tun. Ihr seht, da wären schon Möglichkeiten. Was glaube ich wichtig wäre, mir ein Projekt rauszusuchen und einfach damit anfangen. Klingt leichter als ich es sonst handhabe. Durch die Depression läuft mehr oder weniger immer ein negatives „Grundrauschen“ in meinem Kopf. So dass ich viele Ideen habe, aber wenige bis gar keine umsetze. Das ist mehr als eine kleine Herausforderung für mich.

So ist derzeit die Lage hier vor Ort. Ich geh jetzt mal wieder auf Tauchstation und melde mich vielleicht in den kommenden Tagen zurück, aber eigentlich nur dann, wenn sich hier was verändert hat. In diesem Sinne wünsche ich euch allen da draußen eine hoffentlich gute Zeit.  

2 Antworten auf „Die ersten Tage komplett ohne Soziale Netzwerke!“

  1. Ah, ich dachte mir so was … Ja, auch auf Mastodon kann man immens viel Zeit verdödeln, ich muss mich auch immer mal wieder zurückpfeifen. Deine Seite hier nehme ich jetzt mal in den RSS-Reader.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

error: Content is protected !!